La Tordera – Valdobbiadene

Familien-Weinkellerei

Das Weingut La Tordera ist seit 2001 im Besitz der Familie Vetoretti. Es befindet sich in Vidor, auf den Hügeln in Valdobbiadene zwischen Venedig und den Dolomiten, umrandet von der Strömung des Flusses Piave, der als natürliche Grenze dient.

Mitten im Herzen des Gebietes Cartizze in dem der Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG angebaut wird, sprühen die Besitzer vor Ideen und Innovationen, immer mit dem Bestreben die alten Traditionen zu wahren und im Einklang mit der Natur.

Familie Vettoretti, Weingut La Tordera

Geschichte, Tradition und Innovation – ein Weingut, das mit der Zeit geht, aber nie die Tradition vergisst.

Namensfindung von La Tordera

Der „Tordera“ Felsen

Wie simpel eigentlich! Auf einem sanften Hügel, dem Gebiet von Cartizze befand sich einst ein „Roccolo“, ein Felsen, der „Tordera“ genannt wurde. Jeden Herbst kamen die Drosseln (ital: il tordo) von den nahe gelegenen Bergen auf der Suche nach Nahrung zwischen den Weinbergen.

So erhielt der Hügel seinen Namen Tordera. Heute existiert der „Roccolo“ (Felsen) zwar nicht mehr, der Name jedoch hat die Zeit überdauert und ist im kollektiven Gedächtnis lebendig geblieben. Hier begann die Entstehung der Familie und des Hofs und somit die Geburt des Weingutes mit dem Namen La Tordera.

Hier begann die Entstehung der Familie und des Hofs und somit die Geburt des Weingutes mit dem Namen La Tordera.
Pietro Vettoretti übernahm das Weinanbaugebiet von seinem Vater. Mit seiner Hingabe und Leidenschaft für Reben und Region perfektionierte er den Betrieb.

Die Familie hinter dem Weingut

Familie Vettoretti ist La Tordera

Alles was man zum Weinanbau benötigt hat der Familie Urgroßvater Bepi vermittelt. Respekt, Einsatzbereitschaft, Leidenschaft und Neugier gegenüber Anbau, Produktion und Produkt sind die wichtigsten Bestandteile auf dem Weg zum Ziel. Bepi pflanzte die ersten Reben 1918, um den Weinberg auf dem Hügel von Tordera, im Herzen des Anbaugebietes Cartizze, zu kultivieren. Der Beginn einer Weinliebe, die von Generation zu Generation weitergelebt wird. Es war und ist ein Weg mit viel Arbeit aber auch von Erfolg gekrönt. La Tordera überzeugt nicht nur mit herausragenden Produkten. Das Team hinter dem Weingut ist täglich mit gleicher Einsatzbereitschaft dabei, wie auch die Familie. Genau das ist ein Beleg für beste Ergebnisse in jeder Flasche und der Erfolg des Betriebes.

Pietro Vettoretti übernahm das Weinanbaugebiet von seinem Vater. Mit seiner Hingabe und Leidenschaft für Reben und Region perfektionierte er den Betrieb. Seine Familie sagt, er sei der wahre „Cavaliere del Lavoro“- der Ritter der Arbeit. Gemeinsam mit seiner Frau Mirella führte er die Weinbautradition fort und gibt damals wie heute all sein Wissen an seine drei Kinder weiter. Die drei Geschwister, Renato, Gabriella und Paolo, die bis heute auf bedingungslose Unterstützung ihrer Eltern Pietro und Mirella zählen können führen das Weingut La Tordera gemeinsam. An der Ernte beteiligen sich alle, ansonsten sind die Zuständigkeiten klar verteilt.

Renato

Renato fühlt sich im Weinberg zu Hause. Er kümmert sich zusammen mit seinem Vater um den Anbau bis zur Lese. Seine Passion ist es, sein Wissen rund um den Weinbau sowie über Gebiet und Region stets zu erweitern.

Gabriella

Gabriella kümmert sich um den geschäftlichen Bereich, wie Marketing und Vertrieb. Ihre Leidenschaft und Emotionen zu Anbau, Gebiet und fertigem Produkt gibt sie erfolgreich an die Kunden weiter.

Paolo

Paolo ist der Weinbautechniker, der mit großem Geschick und einzigartigem Fachwissen das Beste aus den Trauben herausholt. Dank ihm entstehen die ausgezeichneten Cuvées vom Prosecco Superiore.

Weinlese – La Tordera Prosecco

Gebiet Valdobbiadene-Conegliano

Die 50 Hektar Weinberge von La Tordera befinden sich im Gebiet Valdobbiadene-Conegliano. Die Weinlese findet von Hand statt, das bedeutet, die zu erntenden Trauben werden sorgfältig ausgewählt und selektiert. Nach der Weinlese werden die Trauben zum Keltern transportiert.

Dort folgen ein leichtes Pressen und die Gärung bei kontrollierter Temperatur, um Aroma, Duft und Bouquet des Weines optimal freizusetzen. Die hohe Qualität des Weines wird auch erreicht durch die Einstellung zu ihrer Arbeit, die Balance, die sie leben zwischen Natur und Tradition und natürlich die spürbare Harmonie untereinander.

Die 50 Hektar Weinberge von La Tordera befinden sich im Gebiet Valdobbiadene-Conegliano.
In dem ökologisch nachhaltigen Weingut wird in völligem Einklang mit der Natur gearbeitet.

Die neue Kellerei von La Tordera

Natural Balance

In dem ökologisch nachhaltigen Weingut wird in völligem Einklang mit der Natur gearbeitet. Die drei Geschwister setzen das Konzept „Natural Balance“ um. Das bedeutet von der Traube, bis in die Flasche, stehen die Natur, Umwelt und eine einzigartige Qualität von Prosecco im engen Zusammenhang.

Dabei gab die Casa Clima-Zertifizierung (Zertifizierungssystem für energieeffizientes Bauen) den letzten Ansporn, den Weg im Zeichen des Umweltschutzes intensiv umzusetzen. Da die Kellerei La Tordera nicht nur eine Produktionsstätte ist, sondern auch als Gastgeber ein Aushängeschild zum Erhalt von Region und Tradition darstellt, wird der Nachhaltigkeitsgedanke bei Familie Vettoretti in den Fokus gestellt.

Jede Herstellungsphase ist an vollständig kontrollierte Produktionsprozesse gebunden, um einen Wein von großem Charakter zu garantieren. Dank der sofortigen Verarbeitung der frisch geernteten Trauben kann er all seine Noten bewahren und das schmeckt man in jedem Glas.

„Unsere Weine – La Tordera Prosecco“

Mit unendlicher Hingabe produziert die Kellerei den Prosecco Valdobbiadene DOCG aus den Trauben der am Hügel gelegenen Weinberge. Diese zählen zu den besonders aromatischen und für Superiore-Wein am bestgeeigneten. Die außergewöhnliche Qualität von La Tordera Prosecchi aus den Ebenen von Vidor bis hin zum Top-Produkt Cartizze Dry überzeugt Liebhaber und Kritiker auf der ganzen Welt jedes Jahr aufs Neue.

Ihr Spitzenprodukt ist der Cartizze DOCG, der einzigartig und aufgrund seiner Herkunft beschenkt von zarten Düften und aromatischen Nuancen ist. Rive sind die Selektionen aus den steilsten und ältesten Weinbergen ihres Gebietes. Die Ebene mit den jüngeren Weinbergen, ergeben den Prosecco DOC Treviso.

Historische Namen der
Produkte

Die historischen Namen der Orte, in denen sich die Weinberge befinden, leben heute in ihren Weinen weiter. Beispiele dafür: Valdobbiadene Brut Brunei, dessen Namen vom Pflaumenbaum abgeleitet wird, dem lateinischen „Prunus“.

Tittoni, ein Wein aus Trauben, die an einem Hügel von Vidor angebaut werden, der zu Beginn des letzten Jahrhunderts dem berühmten Cavalier Carlo Tittoni gehörte. Carlo Tittoni war ein großzügiger Visionär.

Alnè, ein vom lateinischen „alnus“ abgeleitetes Wort für Erlenwald; Bäume, die häufig in ihrem Gebiet zu finden sind.

Onlineshop

Auf den Geschmack gekommen?

Aktion im Februar: 20% Rabatt auf Gin & Spirituosen

Code: GIN20